Lass dich Knuddeln! Gewöhnungs-Seminar

Grissella lässt sich gut anfassen

Wie man Tiere an Handling und ungewöhnliche Berührungen gewöhnt.

In guten Zoos ist Medical Training eine Selbstverständlichkeit. Hier bringt man Wildtieren mit positiver Verstärkung bei, bei notwendigen Pflegemaßnahmen und medizinische Behandlungen kooperativ mitzuarbeiten bzw. still zu halten. Auch im Haustierbereich setzt sich die Erkenntnis durch, dass es hochgradig sinnvoll ist, sein Tier vor dem Tierarztbesuch auf unangenehme Manipulationen an seinem Körper vorzubereiten. Wie ist es nun mit Tieren, die „von Berufs wegen“ immer wieder mit etwas konfrontiert werden, was ihnen vom Instinkt her unangenehm ist? Wenn Tiere im therapeutisch- sozialen Bereich wie z.B. Kindergärten oder Seniorenheimen eingesetzt werden, kann man oftmals nicht sicherstellen, dass die Berührungen immer angenehm sind. Welcher Hund mag schon von sich aus, wenn man ihn an der Rute zieht, welches Pferd genießt es, herzhaft auf die Stirn geklopft zu werden? Damit diese Tiere zuverlässig und mit Freude ihre Arbeit verrichten, gibt es Gewöhnungstraining. So wird erreicht, dass eine Handlung des Menschen, die ohne Training Meide-oder Aggressionsverhalten auslösen würde, zu einem höchst akzeptablen Ereignis wird.

Wir werden die Vorgehensweise hierfür mit Hühnern trainieren, die in vielerlei Hinsicht als Schulungspartner sehr geeignet sind.

Sie suchen ihr Heil fast immer in der Flucht, es ist also risikoärmer für den Trainer, sollte man einen Fehler im Trainingsaufbau machen.
Berührungen, egal wo am Körper, vermeiden sie ohne Gewöhnung resp. Training. Hühner mögen es leider nicht, gestreichelt zu werden, dies bringt nämlich ihr Gefieder in Unordnung. Dies gilt auch für auf dem Arm zu kuscheln und sich tragen zu lassen.
Mit Hühnern haben wir kurze Wege und können leicht eine Pause im Training machen, um zu überprüfen, wie gut unser Plan funktioniert.

Dies ist ein praxisorientierter Workshop. Die Lerngesetze hinter unserer Vorgehensweise werden wir vorher erörtern und besprechen. Die Theorie bekommt also direkt ihre Umsetzung am Huhn.

So lernt ihr, immer im Komfortbereich des Tieres zu bleiben und dabei in optimalem Tempo die Berührungen/Manipulationen am Körpers positiv zu trainieren.

Sonntag, der 12. Juni 2016

10:00 bis 16:00 Uhr

50,-€ pro Person incl. Mittagessen und MWSt.

Hof Steigerwald

Ochtmannier Dorfstr. 19

27305 Süstedt

04247- 970 3993

Unterstützung gesucht!

Auf Hof Steigerwald stehen viele spannende Trainingsprojekte an, u.a. Horse-Agility auf verschiedenen Veranstaltungen und Clips wie „Wipp dich glücklich“ Da der Hof mit seinen 4 Hektar, derzeit 7 Ponys, ca. 30 Hühnern und fünf Schafen sehr arbeitsintensiv ist, würden wir uns über Langzeitpraktikanten -mindestens 4 Wochen, gerne länger- sehr freuen. Wir, das sind Linda, die schon seit 9 Monaten mit ihrem Pony hier lebt, lernt und arbeitet, mein Mann, der Pferdewippen-Bauer, mein Sohn und zwei Shelties. Wir erwarten selbständigen und flexiblen Einsatz bei allen Arbeiten rund um Haus, Hof, Training und Tieren und bieten ein eigenes Zimmer, Bio-Verpflegung, Familienanschluss, Teilnahme an Seminaren, Auftritten und Unterricht und viel Input über Clickertraining. Wenn du alternatives Landleben magst und dich für Training interessierst, freue ich mich über Kontaktaufnahme unter 0172- 40 68 114