Hühnerseminare - DIE Ausbildung für Tiertrainer und Tierbesitzer

Wie können Hühner Dir helfen, ein besserer Trainer zu werden?!

Bob Bailey hat dieses Ausbildungskonzept in jahrzehntelanger Arbeit mit den unterschiedlichsten Tierarten entwickelt. Er fand heraus, dass Hühner die idealen Trainingspartner sind. Es geht schließlich nicht darum dem Tier in diesen Seminaren etwas beizubringen, sondern dem Menschen.

Mit Hühnern kann jeder optimal, sozusagen unter „Laborbedingungen“ die Lerntheorie in Trainingspraxis umsetzen. Hühner lassen sich weder durch Körpersprache noch Dominanz beeinflussen: Ein bedrohtes Huhn wird nicht mehr arbeiten. Umso entscheidender ist also der gekonnte Einsatz von Clicker, Futter und dem kontinuierlich wachsenden Trainingswissen. Außerdem ist eine schnelle Folge von Wiederholungen möglich, das schult Ihr Auge und Ihr eigenes Tempo im Bezug auf „beobachten – entscheiden – handeln“.
Nicht zuletzt, ist es für das eigene Lernen durchaus förderlich, wenn Sie mit einem Tier üben, zu dem Sie weniger Bezug haben, als zu den eigenen. So sind Sie freier Erfahrungen zu machen, denn für den Hühner-Alltag wird es egal sein, was das Huhn gelernt hat. Das ermöglicht Ihnen einen entspannten Umgang mit eigenen Lernherausforderungen (manche würden es Fehler nennen), denn diese passieren, das ist normal und dann doch lieber am Huhn, als mit dem eigenen Hund, Pferd, Kanarienvogel, Löwen, Affen, Ziege, usw. …

Löwe? Affe? Ja, zu unseren Kunden zählen neben interessierten Pferde- und Hundehaltern, auch professionelle Trainer, auch aus dem Bereich Zootiere oder Primatenhaltung. Es ist also wirklich für jeden nützlich, mit Hühnern zu trainieren!

Der neue Seminarstandort ist in der Nähe von Göttingen, Leonore Burchardt vom DPZ und Nina Steigerwald unterrichten gemeinsam in allen Modulen. Du wirst in der Praxis am Trainigstisch also noch intensiver betreut als vorher.

Preis: 979,-€ je Modul

Modul 1: Timing, Kriterien, Belohungsrate

Wann genau verstärke ich,
was genau verstärke ich und
wie oft bestärke ich ein Verhalten,
so dass es sich für mein Tier lohnt „die verrückten Spiele mit zu spielen“?
(Bob Bailey)

Die Hühner sorgen für ein ungewöhnlich intensives Seminar zum Erlenen von Trainierqualitäten. Sie verlangen zum Beispiel durch ihre Schnelligkeit einen ebenso flinken Trainer: Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Unmittelbarkeit des Verstärkers direkt mit der Qualität des Lernens zusammenhängt. Um also für eine gute Lernqualität bei unserem Tier zu sorgen, müssen wir in zwei Bereichen schnell sein, die wir in diesem Seminar auf besonderer Weise schulen werden:

Entscheidungsfreude: Sie lernen aufgrund Ihrer Beobachtung blitzschnell zu entscheiden, was zu tun ist. Hier helfen unter anderem klare Kriterien, die wir gemeinsam erarbeiten.

Motorik: Klingt einfacher als es ist, denn Sie lernen nicht nur schnell umzusetzen, was Sie entschieden haben, sondern auch sich vor der Entscheidung nichts anmerken zu lassen. Erst zu zucken und sich dann anders zu entscheiden, ist nur ein Beispiel von vielen für eine gravierende Fehlinformation an das Tier. Wenn Sie lernen diese zu vermeiden und durch präzises Timing zu ersetzten, gelingt die Kommunikation mit unserem Tier um ein vielfaches besser.

Um Ihren Lernerfolg zu sichern, arbeiten wir mit einer Vielzahl gut ineinandergreifenden Lehr- und Lernmethoden, schließlich soll in diesem Seminar nicht das Huhn etwas lernen, sondern Sie! Daher wird durch den Wechsel zwischen Theorie- und Praxiseinheiten das neue Wissen immer direkt in die Tat umgesetzt und die gesammelten Erfahrung in der nächsten Theorieeinheit wieder besprochen, anhand der Lerntheorie erklärt und  mit Handlungsoptionen weiterentwickelt.  Methoden wie das sogenannte Techniktraining sind außerdem immer hilfreich, egal mit welcher Tierart Sie letztendlich trainieren möchten. Es ist darüberhinaus wunderbar mess- und vergleichbar, damit Sie Ihre Fortschritte realisieren.

Ein gutes Lernklima und hohe Lernerfolge sind uns natürlich nicht nur für unsere Tier wichtig, sondern auch für Sie! Verlassen Sie sich also darauf, dass Sie ein Seminar erwartet, dass Sie so vermutlich noch nicht erlebt haben.

5-Tages-Seminar: 979,00 EUR
täglich von 09:30 bis 18:00, am letzten Tag bis 15:00
incl. Skript und Vorab-Webinar,
vegetarischer Mittagsmahlzeit, Getränken und Snacks

Referentinnen:
Leonore Burchardt und Nina Steigerwald

Termine:
13.-18. April 2023
28. August.-01. September 2023

Du buchst dein Hühnerseminar bei

Leonore Burchardt
Haupstraße 39

37339 Teistungen

lburcha@gmail.com

Modul 2: Trainingspläne und Trainingskriterien

Wenn du weißt, was du tust, kann dein Tier tun, was du willst.

In Modul 2 geht es darum planvoll vorzugehen, um in seinem Training „in Mikroschritten rasend schnell voran zu kommen“ (Viviane Theby), ganz im Sinne von Bob Baileys: „Think, plan, do.“

Die vielen Vorzüge von Hühnern als Trainingspartner haben Sie in Modul 1 ja bereits kennen gelernt. In Modul 2 werden die Ansprüche an Sie komplexer, ebenso die Praxisaufgabe für das Tier: Das eine Huhn soll zwei Ovale um zwei Eimer laufen, das andere zwei Achten um zwei Pylonen, jeweils für nur einen Click! Es gibt wie immer Steigerungsmöglichkeiten des Schwierigkeitsgrades, in diesem Modul um das Training von Distanz und Dauer zu üben.

Wie schon beim ersten Modul dieser Seminarreihe werden alle Ihre Lernschritte engmaschig betreut. Der bewährte Wechsel zwischen Theorieeinheiten und Praxiszeit sichert die Vertiefung Ihres Verständnisses für das Training mit positiver Verstärkung. In der Arbeit mit Ihrem Co-Trainer werden außerdem auch kommunikative Fähigkeiten gefördert, was immer wieder hilft, die eigenen Vorstellungen zu konkretisieren und sein Training strukturierter zu gestalten.

Um die richtigen Kriterien für das Zielverhalten anzusetzen, müssen Sie Verhalten definieren und in Echtzeit aufgrund Ihrer Beobachtung beurteilen können. Diese Fähigkeiten werden Sie in diesem Modul intensiv schulen. Sie werden merken, wie wichtig es ist, sich bzw. seine Kriterien dem sich schnell verändernden Verhalten des Tieres anzupassen.  Dieses Modul kann mit dem dritten Modul in der Reihenfolge der Teilnahme getauscht werden.

5-Tages-Seminar: 979,00 EUR
täglich von 09:30 bis 18:00, am letzten Tag bis 15:00
incl. Skript und Vorab-Webinar,
vegetarischer Mittagsmahlzeit, Getränken und Snacks

Referentinnen:
Leonore Burchardt und Nina Steigerwald

Termine:
20.-24. April 2023
04.-08. September 2023
(jeweils parallel zu Modul 3)

Du buchst dein Hühnerseminar bei

Leonore Burchardt
Haupstraße 39

37339 Teistungen

lburcha@gmail.com

Modul 3: Signale und Signalkontrolle

Im Umgang mit jedem Tier ist nicht nur wichtig, dass es ein bestimmtes Verhalten ausführen kann, sondern auch, dass es dies auf Abruf macht und zwar immer wenn es gewünscht ist.

In Modul 1 und 2 geht es darum,  wie bestimmte Verhalten trainiert werden bzw. wie man sie überhaupt bekommt. Iin Modul 3 wenden wir uns zusätzlich dem  „wann“  zu.
„Signalkontrolle“ bedeutet, dass ein Verhalten prompt, mit der richtigen Erfolgsquote, in der nötigen Geschwindigkeit und Genauigkeit gezeigt wird, wenn das entsprechende Signal dazu gegeben wird. Und NUR dann.Für viele Verhalten, bei vielen Tierarten ist Signalkontrolle unerlässlich: Das steigende Pferd ist da nur ein simples Beispiel. Für andere Verhalten ist es einfach viel angenehmer, wenn das Tier beim ersten Signal unverzüglich reagiert, als wenn es mehrfach gebeten werden muss – hier zeigen sich wahre Trainerqualitäten. Der immense Nutzen von Signalkontrolle sollte für jeden, der Umgang mit Tieren pflegt, völlig außer Frage stehen.

In diesem Modul erlernen, festigen und verbessern Sie Ihre Fähigkeit Signalkontrolle einzuführen und zu erhalten.

Verhaltensökonomie, Löschung, Signale als Verstärker und der Nutzen von Arbeitssignalen, die später durch andere Signale ersetzt werden, sind nur einige der Themen, die in diesem Modul theoretisch beleuchtet und praktisch erfahren werden.

Wie in allen Modulen der Seminarreihe ist das Co-Trainer-Sein ein wichtiger Bestandteil Ihrer persönlichen Lernerfahrung. Verhalten zu beobachten, wenn Sie nicht selbst den Clicker in der Hand hat, schult Ihre Wahrnehmung ungemein. Das Beobachtete in „Trainersprache“ weitergeben zu können, ist ein weiteres wichtiges Werkzeug, um im Training immer besser zu werden. Die Hühner verhelfen Ihnen so zu einer klaren Kommunikation, wovon alle Tiere profitieren, mit denen Sie arbeiten.

5-Tages-Seminar: 979,00 EUR
täglich von 09:30 bis 18:00, am letzten Tag bis 15:00
incl. Skript und Vorab-Webinar,
vegetarischer Mittagsmahlzeit, Getränken und Snacks

Referentinnen:
Leonore Burchardt und Nina Steigerwald

Termine in 2023:
20.-24. April 2023
04.-08. September 2023
(jeweils parallel zu Modul 2)

Du buchst dein Hühnerseminar bei

Leonore Burchardt
Haupstraße 39

37339 Teistungen

lburcha@gmail.com

Modul 4: Verhaltensketten und Dauer

Es ist immer wieder erstaunlich, welche komplexen Verhaltensketten so ein Huhn für einen Click abrufen kann und noch viel beeindruckender ist der Nutzen für Sie, dies auch im Umgang mit Ihren eigenen Tieren anwenden zu können.

In den ersten drei Modulen Seminarreihe haben Sie bereits einiges an Wissen und Fähigkeiten erlangt, um mit Ihren Tieren mittels positiver Verstärkung präzise zu kommunizieren. In Modul 4 geht es nun darum, das Gelernte in sehr viel komplexeren Aufgaben anzuwenden. Mit Hilfe von Verhaltensketten werden die Vor- und Nachteile von unterschiedlichen Herangehensweisen erarbeitet und in den Praxiseinheiten erfahrbar gemacht. Während Sie in Modul 1 noch „nur“ an einer Diskriminierungsaufgabe pro Huhn gearbeitete haben, kommt in diesem Modul  zur Diskriminierung noch ein weiterer Aufgabentyp (non-discrete Verhalten) hinzu und auch der Laufweg über ein Gestell.

Die Komplexität der Aufgabe, die den Hühnern in diesem Modul gestellt wird, spiegelt deutlich wieder, wie beeindruckend sich Ihre Trainierfähigkeiten in diesen wenigen Modulen bereits verbessert haben. Und auch nach dem 4. Modul werden Sie deutlich merken, wie der Zuwachs an Wissen und Fähigkeiten Ihren Umgang mit den eigenen Tieren bereichert!

5-Tages-Seminar: 979,00 EUR
täglich von 09:30 bis 18:00, am letzten Tag bis 15:00
incl. Skript und Vorab-Webinar,
vegetarischer Mittagsmahlzeit, Getränken und Snacks

Referentinnen:
Leonore Burchardt und Nina Steigerwald

Termin:
10.-14. Juli 2023
(parallel zu Modul 5)

Du buchst dein Hühnerseminar bei

Leonore Burchardt
Haupstraße 39

37339 Teistungen

lburcha@gmail.com

Modul 5: Kommunikation und Planung

In diesem Modul lernen Sie sehr viel mehr als das Unterrichten, daher lohnt es sich auch für jeden Tierbesitzer oder -trainer, selbst wenn Sie nicht unterrichten möchten.

Sie wissen sicher, dass Sie besser lernen, wenn Sie etwas selber machen, als wenn Sie nur davon hören. Wenn Sie nun aber das Erlernte einem Anderen weitergeben, so steigt Ihr eigenes Verständnis der Inhalte um ein weiteres, beeindruckendes Level an.

Insbesondere Ihre Fähigkeit zur Planung, Ihre Flexibilität und das zügige Anpassen bei unerwarteten Ereignissen wird in diesem Modul enorm geschult. Ihre Beobachtungs- und Einschätzungsfähigkeit wird darüberhinaus noch sehr viel mehr gefordert als in den bisherigen Modulen. In diesem Modul gilt es nicht nur das Tier, sondern auch den trainierenden Menschen genau zu beobachten und letztendlich zwei Lebewesen durch das Training zu coachen. So werden die „Wenn-Danns“ unserer Trainingswelt noch einmal in aller Deutlichkeit erkennbar.

Dieses Modul ist daher nicht nur für professionelle Trainer interessant, die auch unterrichten wollen. Wie alle anderen Hühnerseminare birgt auch das 5. Modul viele nützliche Erkenntnisse im Bezug auf Training und trägt in ganz besonderem Maße zur Vertiefung des bisherigen Wissens bei.

5-Tages-Seminar: 979,00 EUR
täglich von 09:30 bis 18:00, am letzten Tag bis 15:00
incl. Skript und Vorab-Webinar,
vegetarischer Mittagsmahlzeit, Getränken und Snacks

Referentinnen:
Leonore Burchardt und Nina Steigerwald

Termin:

10.-14. Juli 2023
(parallel zu Modul 4)

Du buchst dein Hühnerseminar bei

Leonore Burchardt
Haupstraße 39

37339 Teistungen

lburcha@gmail.com