Unser beliebtestes Modell: Die Zweibeinwippe

Pony Amadeus auf der Zweibeinwippe

Ein handliches Steigerwald.Turngerät mit vielen gymnastizierenden Effekten: Die Zweibeinwippe (2BW) ist in puncto Relation von Kufenradius zu Höhe eine lange mit Know-How entwickelte Pferdewippe, die echtes Ganzkörpertraining garantiert. Bei Sommerhitze, Bremsenalarm oder gefrorenem Boden: Mit einer 2BW kann man auf kleinstem Raum für sinnvolles Training sorgen. Im True Horse Agility-Parcours sorgt sie nach flottem Lauf wieder für Konzentration und ganz bewusste, gezielte Bewegungen. Hier zeigt Freya, wie schön Wippen ist, ganz lieben Dank an Petra, die uns beim Turnen begleitete. Bei uns im Shop könnt ihr sie eurem Pferd bestellen.

Zirkel mal anders

Wenn man ohne Longierpeitsche einen Zirkel oder Kreis um einen herum trainiert, ist es oft nicht einfach, das Pferd schön außen auf einer Wunsch-Spur zu halten. Wir nutzen im Training hierfür gerne große Pylonen. Aber es soll ja Kandidaten geben, die Pylonen einfach so umlaufen oder immer zu sehr nach innen kommen -hab ich mal gehört ? – Ich fand es außerdem schade, das alte Trampolin-Gestell auf den Schrott zu geben. Der Ursprungsplan, es senkrecht zu stellen und als Riesen-Reifensprung zu nutzen, entfällt leider aus bautechnischen Gründen… So haben wir auf jeden Fall ein neues Element im Horse-Agility-Parcours auf Hof Steigerwald.

True Horse Agility- Aufgaben im Parcours

Hier stelle ich einige der Herausforderungen für Mensch, Pferd, Gleichgewicht und Nerven vor.

Turnmatten im Horse-Agility

Es gibt sie in vielen Farben, Größen und Materialien: Turnmatten sind optimale Aufgaben im Agi-Parcours.

Wenn unsere Pferde auf ihnen stehen, Huf geben, Körpertargets befolgen oder sich um die eigene Achse drehen schult diese Aktivität das Gleichgewicht und bewirkt eine Aktivierung der wirbelsäulennahen Muskulatur. Unsere Pferde stehen instabil und müssen durch kleine, feine Anspannungen für Ausgleich sorgen.

Überqueren wir die Matte im flotten Lauf, wird die Bewegungsmuskulatur ordentlich gefordert.

Freya auf der großen Turnmatte

Der Slalom im Horse-Agility

Im Slalom sollen die Pferde eigenständig ihren Weg finden. Würde man an jeder Pylone ein Signal geben, wäre es wie bei der Fahrt mit dem Navi: Man kommt da an, wo man hinwollte, hat aber keine Ahnung davon, wie es im Einzelnen passiert ist. Damit unsere Pferde mitdenken und selbst die richtigen Entscheidungen treffen, müssen wir im Trainingsaufbau darauf achten, dass sie Erfolg haben.

Amadeus im Slalom

Der Tunnel im Horse-Agility

Ein wunderbarer Vertrauensbeweis ist es, wenn mein Pferd alleine durch einen Tunnel geht, trabt oder sogar galoppiert. Eng und dunkel ist immer eine Herausforderung. Damit auch dies mit viel Freude und Sicherheit absolviert werden kann, bauen wir das Training in gut zu bewältigenden Schritten auf.

Freya trabt durch den Tunnel

Sprünge

Im Agi-Parcours sorgen Sprünge für Schwung und Dynamik. Bei der Gestaltung der Hindernisse sind unserer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Ein Reifensprung ist so besonders, weil das Pferd sich nicht nur nach unten, sondern auch zu den Seiten und nach oben abschätzen können muss. Selbstverständlich beginnt man erst in halb offener Position und macht es dann immer schwieriger. Ziel ist es hierbei, den Reifen so eng zu stellen, dass es gerade so eben durchpasst.

Silver im Reifensprung

Balancieren

Auf einem runden Balancierholz mit acht Zentimetern Durchmesser zu balancieren, ist eine echte Herausforderung, die die Pferde mit Begeisterung meistern. Das Tasten nach dem richtigen Ort, um seinen Huf zu platzieren, schult das Körperbewusstsein und die Trittsicherheit.

Freya balanciert auf dem Rundholz

Die Horse-Agility-Geräte: Der Tunnel

Amadeus galoppiert durch den Tunnel

Ein Tunnel ist für Pferde fast immer eine Herausforderung und erfordert viel Vertrauen. Wir stärken mit dem Tunneltraining ganz nebenbei gute Nerven und legen eine gute Basis für andere Situationen, in denen es buchstäblich „eng“ wird.

Der Phantasie sind bei der Gestaltung eines Tunnels keine Grenzen gesetzt. Aus Hindernisständern und Tüchern, Schwimmnudeln, Planen, Rosenbögen, Pavillons etc. lassen sich unterschiedlichste Tunnel bauen. Die individuellen Herausforderung dabei sollten wir im Training in einzelne Komponenten aufsplitten: Eng, lang, niedrig, schmal, offen oder geschlossen am Ende oder Geräusche.

Wenn man also einen Tunnel hat, der von der Breite her unveränderbar ist, und mein Pferd so alleine nicht hindurch laufen würde, dann sollte ich ihn in einem anderen Bereich „entschärfen.“ Deswegen ist mein 80cm schmaler Fünf-Meter-Tunnel, an den Seiten ab der Hälfte offen. Ich gehe außen mit und kann von dort füttern. Erst wenn ein Pferd ihn entspannt passiert, werden die Seiten nach und nach verschlossen.

Auf unserem Agility-Turnier wird es einer aus sogenannten Paloxen sein. Die Höhe beträgt ca.160cm, die Länge ca. 250cm, oben ist er offen. In der geführten Klasse ist er ca.150cm breit, im Freilauf 100cm. Im Workshop am Samstag könnt ihr euch gerne an die gewünschte Breite herantasten.

In die Wertung fließt mit ein, wie prompt und in welchem Tempo der Tunnel durchlaufen wird und wie viel Hilfestellung seitens des Menschen nötig ist.

Achtung! Wenn man mit dem Pferd in irgendeinen Tunnel geht, sollte dieser immer breit genug sein, um das Pferd, das ggf. doch seinem Fluchtreflex nachgibt, bequem an sich vorbei lassen zu können.

Bauanleitung für die Pferdewippe

Viele Menschen verstehen nicht, warum ich eine Bauanleitung für unsere Pferdewippe kostenlos zugänglich mache. Mir liegt das Wohl der wippenden Pferde sehr am Herzen und ich habe selbst viele Erfahrungen mit sub- und mitteloptimalen Pferdewippen machen müssen. Wenn z.B. die Trittfläche über die Kufen hinaussteht, kann mein Pferd mit der Fessel hängen bleiben. Kipp- und Rutschschutz sollten eine Selbstverständlichkeit im Pferdewippen-Bau sein. Deswegen teile ich gerne mein Fachwissen und meine Erfahrung.

Nachgebaut und kopiert wird in der ganzen Welt und ich bin mir sicher, dass sich Qualität und Engagement für eine gute Sache sowieso durchsetzen. In diesem Sinne viel Freude beim Selbstbauen!

Hier im Shop bekommt ihr nach Anmeldung das PDF mit der Anleitung kostenlos zugesandt.